Bedarfsanalyse

Alle über das Programm INISEK-I geförderten Projekte richten sich nach dem konkreten Bedarf der Schülerinnen und Schüler. Sie folgen immer den Zielen der Verbesserung der Berufs- und Studienorientierung sowie der Herausbildung und Stärkung von sozialen und personalen Schlüsselkompetenzen im Rahmen der Ausbildungsreife.

Entsprechend müssen die teilnahmeberechtigten Schulen als erstes im Bedarfsanalyseverfahren den Bedarf ihrer Schülerinnen und Schüler darstellen. Nach Prüfung und Wertung der Bedarfsanalysen durch den INISEK-Regionalpartner erfolgt dann die öffentliche Ausschreibung der Projektideen.

Für alle Projekte im Schuljahr 2019/20 können Schulen ihre Bedarfsanalysen vom 10.12.2018 bis zum 08.03.2019 bei uns unter der Mailadresse inisek@stiftung-spi.de einreichen.

Die Ausschreibung der förderfähigen Bedarfe erfolgt dann voraussichtlich ab dem 20.05.2019.

Formulardownload:

Die aktuellen Formulare zur Bedarfsanalyse haben wir nachfolgend für Sie bereitgestellt. Wenn Sie Fragen zu den Dokumenten haben oder eine Beratung wünschen, dann wenden Sie sich bitte an unser Team Beratung und Begleitung. Das Büro in Cottbus erreichen Sie unter der 0355.3554987 und das Büro in Bad Freienwalde unter der Telefonnummer 03344.419669.

Zum Download der Bedarfsanalyse zur Förderung der Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Praxislernens in Werkstätten klicken Sie bitte hier: Bedarfsanalyse PXLiW_20-21
Sie sind noch unsicher im Umgang mit dem Bedarfsanalyseformular PXLiW? Bitte wenden Sie sich an Ihren Berater. Die Kontaktdaten finden Sie unter dem Menüpunkt „Beratung und Hilfe“.

Die Bedarfsanalyseformulare zur Entwicklung der Berufswahlkompetenz, dem Praxislernen in Betrieben und zur Entwicklung der sozialen und personalen Schlüsselkompetenzen der Schülerinnen und Schüler finden Sie hier ab Januar 2020.